Prognosen per 01.04.2020 - 17.00 Uhr


Es gab vor der Corona Krise rd. 4,3 Mio. Gesamtbeschäftigte in Österreich.

Aus heutiger Sicht wird hinter vorgehaltener Hand mit rd. 800.000 Arbeitslosen in Österreich gerechnet, wenn die Krise länger als 8-12 Wochen anhält.

Es wird mit rd. 650.000 Personen in Kurzarbeit gerechnet!

Sollten diese Zahlen erreicht werden wird das System kollabieren!

 

Folgende Szenarien würden folgen (dies trifft auch natürlich auf andere Länder im selben Ausmaße zu)

1) Das BIP wird rd. 11% sinken und nicht wie derzeit spekuliert mit 2,2% im Jahr 2020! In der Finanzkrise 2009 waren es 3,6% real. Also um ein Vielfaches mehr als 2009  

2) Die 38 Mrd. Euro welche Österreich jetzt locker gemacht hat werden nicht reichen. Es wird gegen 80 -100 Mrd. mehr Staatsverschuldung geben je länger die Situation so bleibt (Ausgangsbeschränkung, nur im Lebensmittelhandel kann man einkaufen). Wir halten derzeit bei rd. 285 Mrd. Schulden.

3)  Massenpleiten von Klein und Mittelbetriebe sind zu erwarten. Großbetrieb wie z.B. Amazon oder große Internethändler werden auf deren kosten profitieren

4) Da viele Betriebe geschlossen sind und bleiben wird weniger Ware zu kaufen sein, die Preise werden steigen (Grundnahrungsmittel) 

5) Nachdem die erste Welle scheinbar erfolgreich bekämpft wurde, werden Betriebe wieder geöffnet.

6) Die zweite, dritte Corona Welle folgt. Betriebe werden wieder geschlossen. Dann bricht wirklich Panik aus, da die Personen aus Corona 1 die Folgen bereits wissen. Die Salami Taktik der Politik funktioniert nicht mehr. Leute werden sich nicht mehr einsperren lassen

7) Börsen fallen um weitere 50% vom heutigen bereits niedrigen Stand. Derzeit beim DAX rd. 9600 - ATX bei rd. 1950 - DOW bei rd. 21400 Punkte

8) Nachdem die Börsen weiter fallen wird die Börse bis zum Ende der Krise geschlossen (Kann rd. 12 Monate dauern)! Sie verfügen nicht mehr über Ihre Werte bzw. über Ihr Konto über Wochen oder Monaten

9) Gold und Silber ist bereits heute ausverkauft und wird nur noch schwer für Privatpersonen zu bekommen sein. Ein Goldverbot ist möglich. Bereits bestehender Privatbesitz kann/wird vom Staat zur Finanzierung der Staatsschulden eingezogen werden

10) Immobilienpreise werden fallen

11) Es wird Beschränkungen bei Geld und Überweisungen geben. Egal wie viel Sie am Konto oder sonst wo haben Sie werden nur noch eine beschränkte Summe täglich oder wöchentlich bekommen

12) Lebensversicherungen werden Ihre Auszahlungen nur noch zu 80 oder 50% leisten bei fällig werden der Leistung

13) Haircut/Währungsreform wird kommen da die enorme Neuverschuldung der Staaten sonst nicht zu stemmen sind. Konten über möglicherweise 20000 oder 50000 oder 100000 werden über Nacht und übers Wochenende um 30 bis 50% weniger wert sein. So saniert sich der Staat auf Ihre Kosten

14) Digitales Geld wird auf Sicht neu geschaffen. Bargeld wird auf Sicht abgeschafft werden

 

Keine schönen Aussichten, wenn so gut wie alles geschlossen bleibt wie es derzeit der Fall ist.

 

Es könnte aber auch wieder positiv werden, wenn sich die Politik auf eine schnelle Öffnung der Betriebe einlässt (unter 8-12 Wochen Schließungen). Dann wäre mit einem Rückgang des BIP wie in 2009 von rd.  3,6% zu rechnen. Die Börsen würden sich auf dem derzeitigen Niveau stabilisieren. Gold und Silber wäre wieder erwerbbar. Immobilien würden den Preis halten, etc...

Es würde jedoch natürlich mit einer höheren Zahl an Toten geben....

 

                                                                            Mal sehen was politisch gewollt ist.

In Frage zu stellen ist ob die Beschränkungen nicht wieder gelockert werden müssen Aufgrund der dramatischen Situation wie es Sie in Österreich noch nie gegeben hat seit dem Krieg.

Mein Vorschlag wäre die ältere Bevölkerung zu schützen (für rd. 3 Monate zuhause bleiben). 

Alle anderen gehen den normalen Weg wie zuvor auch mit der Einschränkung von Hygiene und Abstand und möglichen Mundschutz wie jetzt, sowie Veranstaltungen mit max. 50 Personen zu beschränken (wie in Schweden).

Die normale Bevölkerung würde so ab einer gewissen Zeit eine Herdenimmunität erreichen. Ab diesen Zeitpunkt sollte dann wieder ein normales Leben möglich sein.  


                                                                              Machen Sie sich selber ein Bild:

COVID 19 - UPDATES - Täglich NEU - Quellenhinweise - Lesenswert


Quelle: Deutscher Bundestag aus 2012!

 

Planspiel der Deutschen Bundesregierung mit Stand: 10.12.2012! à Drucksache 17/12051

 

Seitdem ist bekannt wie sich eine Pandemie ausbreiten wird mit immens vielen infizierten und Toten. Im Text ab Seite 55 – 87 sehr lesenswert! Auch ein Text auf Seite 5 ist lesenswert. Der Text ist so wie wenn dieser letzte Woche geschrieben worden wäre....

Originallink aus 2012: